INTERDISZIPLINÄRE PERFORMANCE MIT KLANGSKULPTUREN, KÖRPER UND STIMME FÜR INSTRUMENTALISTINNEN, TÄNZERINNEN UND SCHAUSPIELERINNEN


Termine: 

Fr, 18. Jänner 2019, 10.00-18.00 

Sa, 19. Jänner 2019, 10.00-18.00 

 „If you want to go fast, go alone.
If you want to go far, go together.“ Durch die Kraft der eigenen Authentizität wird der Mensch zum motivierenden Teil der Gruppe. Aus dieser Idee heraus lässt Tamara Stajner ihre kreativen Welten entstehen und richtet sich mit einem intensiven, zweitägigen Performance-Workshop an InstrumentalistInnen, TänzerInnen und SchauspielerInnen. Wie weit verschieben sich die subjektiven Grenzen, wenn eine Gruppe kreativer Menschen aufeinander stößt und ihre Welten fusionieren lässt? Wie überwindet man Scham, Angst und Scheue vor der eigenen Ausdruckskraft? Wie lässt der Künstler seine Schutzhülle fallen? In diesem Workshop wird das Schaffenspotenzial jenseits des klassischen Studiums stimuliert. Als Unterstützung dazu stellt der in Wien situierte Künstler Max Bühlmann seine Klangskulpturen zur Verfügung; die Klangskulpturen sind bespielbare Kunstkörper, aus welchen die Workshopteilnehmer eine außergewöhnliche Klangwelt entstehen lassen werden. Parallel dazu wird der Zugang zur freien Improvisation auf dem eigenen Instrument unterstützt, sowie mit der Stimme und dem Körper. Das Ziel des Workshops ist Entwicklung eines Bewusstseins über das eigene Ausdruckspotenzial, eine geschärfte Sinneswahrnehmung sowie Stimulierung einer multidimensionalen, künstlerischen Auffassung, was das klassische Studium enorm fordern kann. Durch Atem-, Körper- und Meditationstechniken wird ein gemeinsamer Ansatzpunkt definiert, aus welchem eine Gruppenperformance entwickelt und am Abend des letzten Workshopstages aufgeführt wird.
Die InstrumentalistInnen erschaffen eine hypnotisierende Klangwelt, TänzerInnen und SchauspielerInnen verleihen der Musik einen physischen Körper; dafür lädt Tamara einen speziellen Gast aus der Welt des Theaters und der Pantomime ein, der sie bei der Arbeit mit den körperlich-performativen Aspekten des Workshops unterstützen wird. Keine speziellen Vorkennnisse erforderlich.
Herzlich willkommen zum Erforschen Deines eigenen Ausdruckspotenzials! 

Veranstaltungsort
Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien, MUK.studio
Johannesgasse 4a
1010 Wien
Kartenpreise
Eintritt frei
Aktive Teilnahme nur für Studierende der MUK.
Interessiertes Publikum nach Maßgabe freier Plätze herzlich willkommen. 

 http://www.muk.ac.at/veranstaltung/workshop-interdisziplinaere-performance-mit-klangskulpturen-mit-tamara-stajner-1.html

Using Format